Inhalte
blog zu Themen aus Forschung und Medizin
blogTitel
01 II 2017 Impfen

Neue Impfstoffe...

Die WHO hat vor ein paar Tagen eine Liste der gefährlichsten Keime veröffentlicht, gegen die mehr Mittel als bisher aufgewendet werden sollen. In diesem Zusammenhang ist mir ein Beitrag aus "Spektrum - Die Woche" vom Dezember 2016 eingefallen, den ich Ihnen hier noch schnell zu hören gebe

:

13 X 2016 Fett

Die Geheimnisse des Sohlenpolsters ...

Den Sommer über hatte ich viel um die Ohren, Unterricht und allerlei vorbereiten. Dann kam auch noch das Sohlenpolster dazwischen: Ob ich nicht einen Beitrag für eine kleine Verbandszeitschrift schreiben könne, z.B. über das Sohlenpolster, woraus es bestehe und was es so leisten könne. Klar, hab ich gedacht, das kann ich auch noch so dazwischen quetschen - und ich habe gestaunt, dass ich nicht viel wusste über dieses Organ und mit der Recherche immer tiefer in für mich unbekanntes Gebiet vorstiess. So ist am Ende ein kleines Lehrbuchkapitel entstanden "Fett - was das Sohlenpolster besonders macht". Und gefreut hat mich auch, dass meine Kolleginnen, Frau Müller-Gerbl in Basel und Frau Fritsch in Innsbruck, mir mit geeigneten Präparaten so freundlich geholfen haben! Bald ist der Text raus und erscheint dann auch hier...

Hier sind die fertigen Texte:

Fettgwebe_1_ocr.pdf

Fettgewebe_2_ocr.pdf

Literaturliste dazu

21 I 2016 Iss dich gesund

"Die Ernährungs-docs", die neue Serie des deutschen NDR-Fernsehen ist wirklich Klasse

Seit Anfang Jahr strahlt der Norddeutsche Rundfunk eine neue Fernsehserie aus: Die Ernährungsdocs, kurz e-docs. SUPER!
Da lernt man eine junge Frau kennen, die vom Diabetes bedroht ist - sie ist etwas übergewichtig und hat zu hohe Blutzuckerwerte. Und tatsächlich führt eine kluge Nahrungsumstellung zur Normalisierung der BZ-Werte und zum langsamen Gewichtsverlust. Oder: Ein berufstätiger Mann hat gigantische Triglyceridwerte im Blut, und mit ihm erfahren wir, dass eine kluge Ernährung trotz Stress und knapper Zeit für´s Essen ihm wieder auf die Spurt hilft. Wirklich eine gute, sehr "britische" Serie, die zeigt, dass Essen wirklich etwas bewirken kann, wenn die rechte Nahrung zur rechten Zeit in der rechten Menge gewählt wird. Prima: www.ndr.de/e-docs - und in der Mediathek des NDR kann man diese Folgen auch im Ausland sehen...

 

08 XI 2015 Lernen im Schlaf

Mit dem Buch unterm Kopfkissen lernt es sich wirklich besser...!

Man glaubt´s ja kaum, aber es stimmt: Duft der Lernsituation, nachts wiederholt, fördert das Erinnern! An Bienen haben Experimente ergeben, dass nicht nur im Schlaf die Lerninhalte wiederholt werden (und deshalb Schlaf sehr wichtig für´s Lernen ist) sondern dass auch unser Gedächtnis das zu Lernende besser sich einprägt, wenn der Geruch aus der Lernsituation im Schlaf real wieder auftaucht: Ab zum Schlafen in die Bibliothek...

http://www.deutschlandfunk.de/zoologie-bienen-lernen-im-schlaf.676.de.html?dram:article_id=336377

 

08 X 2015 Krebstherapie

10-Jahre-Überlebensrate verdoppelt

Zur Zeit sind in Europa zwei grosse Krebskongresse, in Wien der europäische, und in Basel der deutschsprachige. Und da habe ich gelernt, dass in meiner Zeit der Berufstätigkeit sich die 10-Jahre Überlebensrate dank neuer Therapien praktisch verdoppelt hat. Als ich anfing mit dem Medizistudium, da galt eigentlich fast immer, dass "Krebs" eine tödliche Diagnose war. Heute hat sich das wesentlich geändert, viele Menschen überleben dank der modernen High-tech-Medizin und können nach der Krebserkrankung auf ein wieder gesundes Leben hoffen. Beeindruckend!

 

14 VIII 2015 Wie ist es, ein Vogel zu sein?

Die Sinne der Vögel oder Wie es ist, ein Vogel zu sein
von Tim Birkhead (Prof. in Sheffield)
Mit Zeichnungen von Katrina van Grouw, Springer Spektrum Verlag, Heidelberg 2015

Ja, wie ist es, zum Beispiel eine Ente zu sein? Stellen Sie sich vor, Sie hätten eine Schale Müsli vor sich, und jemand hätte darein eine Handvoll Sand und Kies gestreut. Das bekommen Sie nicht mehr auseinder. Die Ente mit ihrem Schnabel schafft´s, sie schluckt quasi nur das Müsli. Solche Schilderungen des englischen Ornitologen durchziehen das ganze, sehr schön gestaltete Buch. Und zugleich wird die Geschichte der Begenung mit den Vögeln und ihren erstaunlichen Sinnen erzählt. Man hatte ja tatsächlich lange angenommen, dass Vögel keinen Tastsinn hätten. Aber gerade tastend trennt die Ente Müsli vom Sand. Ein spannendes Buch, besonders wenn man den Menschen und seine Sinnesleistungen im Hintergrundwissen hat. Preis etwa 25 €.

 

03 VII 2015 Ein super Beitrag über die Nebenwirkung "Narkolepsie" bei der Grippeimpfung 2009/2010
http://www.deutschlandfunk.de/schweinegrippe-impfung-schlafkrankheit-als-natuerliche.676.de.html?dram:article_id=324286
Der Wissensachaftredaktor Lucian Haas trägt hier mit Interviews und recherchierten Quellen zusammen, was dran war an den vielen, besonders aus Schweden berichteten Narkolepsie-Fällen bei Kindern nach der Grippeimpfung 2009/2010. Am Ende des Beitrags wird auch deutlich, dass wohl alle (vorübergehend) Erkrankten den "Genfehler" zur Narkolepsie in sich trugen, er wurde eben nur nicht sichtbar. Also: Weiter ordentlich zur Grippeimpfung gehen!
home - http://www.everything-virtual.org/blog.html - - Letzte Änderung 01.03.2017
© Priv.Doz. Dr. med. FA (Anatomie) Thomas J. Strasmann - www.everything-virtual.org